Neue Aktion: Keine lebenden Tiere ins Osternest

Veröffentlicht auf von Steffi

Hi,

Weihnachten ist vorbei und Ostern rückt näher.
Eigentlich ganz schöne Zeiten, bis auf ein Problem: Ganz oft werden dann mal eben spontan Tiere verschenkt (und grade an Ostern liegt es leider nahe, Kaninchen zu verschenken).
Klar freuen sich die Kinder erstmal aber tun sie das auch die nächsten 10 Jahre?
Ein Tier sollte nicht einfach mal so verschenkt bzw. angeschafft werden - vor allem nicht deshalb, weil sonst kein passendes Geschenk einfällt....

Wenn man schon länger über die Anschaffung von Kaninchen nachdenkt wie wäre es statt dessen an Ostern mit einem Buch über Kaninchen oder Dingen für das Kaninchen, wie Häuschen oder ähnliches?
Dann kann das Kind sich informieren, man kann alles wichtige VORHER besprechen (z.B. wer ist fürs saubermachen, füttern, etc. zuständig?) und dann gemeinsam mit dem Kind die Tiere anschaffen.

Solche überstürzten Spontankäufe gehen leider viel zu oft nach hinten los, weil man nur das süße Tierchen sieht und darüber hinaus vergisst, das so ein Tier auch Arbeit macht und Bedürfnisse hat.

Jeder der Interesse hat kann an der Aktion teilnehmen - im Sinne der Tier hoffe ich, dass es viele sind und dadurch viele zum Nachdenken angeregt werden.



Keine Tiere ins Osternest!

Veröffentlicht in sonstiges

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Kiat Gorina 04/10/2011 11:09


Das kann ich nur unterstreichen: Keine lebenden Tiere ins Osternest! Tiere sind kein Spielzeug, auch um Kaninchen muss sich der Mensch kümmern. Wer Tiere hält, hat eine große Verantwortung für
diese Tier übernommen! Und das sollen auch Kinder so früh wie möglich lernen. Dann kommt von den Tieren sehr viel zurück!


Patrick 03/20/2009 17:11

Ich bin voll und ganz deiner Meinung! Die Kinder haben meistens sowieso keine Lust sich um das putzen usw. des Tieres zu kümmern. Sie wollen mit ihnen spielen, der Rest bleibt bei den Eltern. Sollten sie dazu bereit sein, dann ist das in meinen Augen nochmal etwas anderes. Trotzdem vorher gut überlegen - das Tier ist immerhin nicht nur etwas für ein paar Wochen.