Die ´schlauen` Bücher

Veröffentlicht auf von Steffi

Es ist echt erschreckend zu sehen, wie viel Literatur es zum Thema Kanicnhenhaltung gibt und wieviel Unsinn in diesen Büchern steht.
Was mich dabei am meisten ärgert ist die Tatsache, dass Leute, die sich gut um ihre Tier kümmern wollen und sich vorher informieren, davon ausgehen, dass der Inhalt dieser ´Fachbücher` auch stimmt - klingt ja irgendwie auch erstmal logisch.
Viele Kaninchen würden mit Sicherheit sehr viel artgerechter leben, wenn in den Büchern endlich mal stehen würde, was sie wirklich brauchen.
Aber wenn man sich anschaut, dass viele der bücher beispielsweise von Vitakraft oder irgendwelchen großen Zoofachgeschäften mit verlegt werden , dann wundert es kaum, was da drin steht.
Die guten Leute werden wohl kaum Bücher verlegen in denen steht, dass die Kaninchenbesitzer kein Trockenfutter kaufen sollen und Leckerlis sowieso nicht. Oder zuzugeben, dass die handelsüblichen Kaninchenkäfige alles andere als artgerecht sind, wird wohl auch nicht im Interesse der Geschäfte sein.

Naja, man kann wohl momentan nur hoffen, dass sich möglichst viele Leute ihre Infos nicht nur aus den Büchern sondern immer mehr auch aus dem Internet holen - Privatleute können ehrlich sein und müssen nicht darauf achten so zu informieren, dass das Geschäfft boomt.

Veröffentlicht in sonstiges

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Ricarda 01/16/2009 04:45

Das ist nicht nur bei Kaninchen so. Auch im Katzenbereich gibt es jede Menge Unsinn zu lesen. Selbst Tierärzte sind manchmal auf dem Stand von vor 30 Jahren und bilden sich nicht weiter.